Tanz · Film · Theater

Lut Vandekeybus - Wim


Er hat Energie für drei, quillt über vor Ideen, ist ein Arbeitstier für sein künstlerisches Schaffen. Und er stammt aus einer großen Familie, hat selbst Kinder, leitet seine Tanz-„Familie“ Ultima Vez. Nun hat die belgische Regisseurin Lut Vandekeybus ein Portrait ihres einzigartigen Bruders Wim gedreht, der seit Jahrzehnten zu den weltweit wichtigsten Choreographen gehört. Dessen erste Arbeit, What The Body Does Not Remember, war schon 1988 beim ersten ImPulsTanz-Festival in Wien zu sehen. Lut Vandekeybus stellt Wim Vandekeybus mit einer berührenden poetischen Intimität dar, ohne ihm peinlich nahe zu treten.

Filmvorführung
Dauer: 112 min


Vergangene Termine