Jazz

Lungau Big Band


In der gemeinsamen, auf die entsprechenden Bedürfnisse zugeschnittenen Präsentation sind neben Soul-Klassikern von Aretha Franklin, Stevie Wonder und Tina Turner Songs von Joe Zawinul, Chaka Khan, Whitney Houston oder Michael Jackson zu hören.

Die Lungau Big Band, seit mittlerweile 31 Jahren erfolgreich im Dienste des Jazz, beabsichtigt in Zukunft vermehrt mit jungen österreichischen KünstlerInnen zusammenzuarbeiten. Den Beginn setzt die im Herbst 2014 startende Kollaboration mit dem Schlagzeuger und Komponisten Reinhold Schmölzer und die Interpretation seines ersten Albums „Miraculous Loss of Signal“.

"... ein Ton bewegt sich in ostinatem Schritt durch eine endlos weit scheinende Landschaft ... fast unbemerkt schleicht sich von irgendwo her ein Begleiter zu ihm, beginnt, um den Ton herum zu tanzen und zieht immer mehr von den in der Luft schwirrenden Klängen, Melodien und Rhythmen in seinen und seines Gefährten Bann ..." So könnte eine der vielen Geschichten beginnen, die Reinhold Schmölzer in seinem Debütalbum erzählt. Viele Passagen sind auskomponiert, auch die zu improvisierenden Teile folgen einem „Bauplan“. Selbst das durch überlagerte Improvisationen hervorgerufene „Chaos“ wird in organisierten Bahnen wieder entwirrt. Jede Komposition erhält so eine innere Dramaturgie, die den Hörer abholt und ihn nach einer emotionalen Reise in die Weiten der reichen musikalischen Fantasie des Komponisten wieder am Ausgangspunkt mit bleibenden Eindrücken entlässt.


Vergangene Termine