Literatur · Klassik

Ludwig van Beethoven.Soap


Programm:

Beethoven: Septett, op. 20 / Andante favori für Klavier, WoO 57 / Lieder (Mignon, An die Hoffnung, Der Gesang der Nachtigall, Der Wachtelschlag, Die Ehre Gottes aus der Natur u. a.)
Lesung aus Beethovens Briefen und dem Heiligenstädter Testament

Julia Kleiter, Sopran
Stefan Gottfried, Hammerflügel
Solisten des Chamber Orchestra of Europe
Lorenza Borrani, Leitung & Violine
Christoph Bantzer, Lesung

„Der hohe Muth – der mich oft in den schönen Sommertagen beseelte – er ist verschwunden. […] Wann, o Gottheit – kann ich im Tempel der Natur und der Menschen ihn wieder fühlen? – Nie? – nein – o es wäre zu hart.“ Mit diesen Worten schloss Beethoven die Nachschrift zu jenem Brief an seine Brüder, der als „Heiligenstädter Testament“ in die Geschichte einging. 1802 weilte er zur Kur in dem damaligen Badeort am Donaukanal, doch statt zu genesen, wurde für ihn die drohende Taubheit zur Gewissheit. Im Spannungsfeld zwischen dem tragischen Sommer 1802 und viel glücklicheren Tagen „im Tempel der Natur“ bewegt sich diese Beethoven-SOAP.


Vergangene Termine