Klassik

Lucas Debargue, Klavier


Die Medien feiern ihn als »Pianist, der aus dem Nichts kam«, »Selfmade-Tastenzauberer« und »neues Klavier-Wunderkind«, seit er 2015 beim berühmten Tschaikowsky-Wettbewerb Aufsehen erregte. Seither hat Lucas Debargue im Musikbetrieb mit seinem intellektuellen und kraftvollen Spiel noch weiter für Furore gesorgt.

Frédéric Chopin
Polonaise As-Dur op. 53 (1842)
Barcarolle Fis-Dur op. 60 (1845-1846)
Scherzo Nr. 2 b-moll op. 31 (1837)
Nocturne c-moll op. 48/1 (1841)
Scherzo Nr. 1 h-moll op. 20 (1831-1832)






Johann Sebastian Bach
Toccata c-moll BWV 911 (1717 ca.)

Die Medien feiern ihn als »Pianist, der aus dem Nichts kam«, »Selfmade-Tastenzauberer« und »neues Klavier-Wunderkind«, seit er 2015 beim berühmten Tschaikowsky-Wettbewerb Aufsehen erregte. Seither hat Lucas Debargue im Musikbetrieb mit seinem intellektuellen und kraftvollen Spiel noch weiter für Furore gesorgt.

Ludwig van Beethoven
Sonate c-moll op. 111 (1821-1822)


Vergangene Termine