Klassik

Luca Ciut


Intim, ehrlich und emotional. Luca Ciut präsentiert seine neue Show „Are Dreams Overvalued?“, welche auf seinem Album „Seventeen Million Lonely Angels“ basiert, für das Luca Ciut mit dem Global Music Award ausgezeichnet wurde.

Das Konzert will dem Publikum ohne Ablenkung die Möglichkeit bieten, die wahre Essenz der Musik zu spüren. Das Setting der Musiker, gemeinsam im Kreis auf einer weißen Lichtwolke sitzend, in direkter Verbindung zum Publikum, schafft eine außergewöhnliche Situation moderne klassische Musik zu erleben.

Ähnlich anderen Komponisten, wie Max Richter, Ólafur Arnalds und Dustin O’Halloran vermischt
Luca Ciut in seinem Debütalbum klassische Musik, Minimalistische Musik und Filmmusik zu seinem wiedererkennbar persönlichen Stil, in dem Umgebungsgeräusche zur Kreation einer Landschaft beitra- gen, welche die menschliche Zerbrechlichkeit in der heutigen Gesellschaft wiedergibt.
Als Filmkomponist arbeitete Luca Ciut mit dem Emmy-Gewinner, Konzeptdesigner und Regisseur Daniel Auber, mit Emmy-Gewinner und Regisseur Rudy Poe und mit dem Golden Globe-Gewinner Davide Del Degan. 2014 komponierte er die Musik für die Dokumentation „Dancing with Maria“ von Ivan Gergolet, die beim Venice Film Festival Premiere feierte.

Intimate, honest, emotional – musicians playing on a white light cloud, people sitting around them – dive into the music to become a part of it

Piano & Komposition Luca Ciut Viola Emma Anna Krizick Cello Irena Cristin Double Bass Alessandro Turchet

Mehr Infos: www.lucaciut.com


Vergangene Termine