Pop / Rock · Musical

LSD on CIA


Drei Jungs aus Kopenhagen, alle Anfang 20. Seit ihrer Gründung 2009 spielen sie non-stop Konzerte in ganz Europa, räumen einen Newcomer-Preis nach dem anderen ab und beehrten u.a.Taubertal, Sziget, Rock for People und Schloßgrabenfest. Ihr Sound ist massiv geprägt von schmetternden Basslines, abgefuckten Gitarrenriffs und noch viel abgefuckteren Vocals. Vergleiche zu den frühen Red Hot Chili Peppers und Muse werden laut. Nicht nur auf Platte, auch live werden gerade Erstgenannte immer wieder als Vorbilder genannt. Als Vorbote zum gleichnamigen Debüt-Album, welches am 10.01. über das Berliner Traditionslabel Nois-o-lution erscheint, präsentieren die Jungs stolz ihre erste Single „Anal Sunshine“.

Mit diesem Namen sind wir in allen Überwachungssystemen dabei und die Einreise in die USA können wir ab jetzt auch knicken. Und wofür? Für eine grandiose Band. Ein Trio aus Dänemark, das sich bislang durch fantastische Liveshows in ganz Europa auszeichnen konnte. Das Album gleicht einer ungestümen Teenager-Party, auf der die Plattensammlung des großen Bruders zerpflückt und entweiht wird. Bei dem Sound purzeln Bandnamen als Vergleich nur so aus dem Journalisten-Füller und werden beim Aufräumen schnell mal durcheinander gebracht. Enjoy the Red Hot Muse Placebos of a Down…


Vergangene Termine