Jazz

Carte Blanche: Lorenz Raab


Der Trompeter und Flügelhornist Lorenz Raab ist einer der wichtigsten österreichischen Vertreter in der internationalen Jazzszene. Stilistisch bewegt sich der charismatische Oberösterreicher zwischen Klassik, Neuer Musik, Jazz, afro-amerikanischer Rootsmusik und vielem mehr.

Im Anschluss an die meisterhaften Darbietungen des Duos RaaDie präsentiert Lorenz Raab Kenny Wheelers «Other People» für Trompete, Klavier und Streichquartett. Mit diesem Werk wandte sich der kanadische Trompeter und Komponist in späten Jahren der Königsdisziplin der Kammermusik zu. Für die österreichische Erstaufführung bittet Lorenz Raab renommierte Kollegen auf die Bühne: Zum einen das Hugo Wolf Quartett, dem das Werk gewidmet ist, zum anderen den Pianisten Martin Reiter. Das Quartett ist dem Konzerthauspublikum als Vermittler zeitgenössischer Kammermusik bestens vertraut; dessen erster Geiger, Sebastian Gürtler, ist zugleich ein früherer Orchesterkollege von Lorenz Raab. Der Jazzpianist Martin Reiter zeigt seine Ausdrucksvielfalt sowohl in den improvisierten als auch den komponierten Passagen. So trifft ein preisgekröntes Kammermusikensemble auf Garanten frei gestaltender Schaffenskraft.

INTERPRETEN:

Erster Teil:
Duo RaaDie
Lorenz Raab, Trompete, Flügelhorn
Christof Dienz, E-Zither

Zweiter Teil:
Hugo Wolf Quartett
Sebastian Gürtler, Violine
Régis Bringolf, Violine
Subin Lee, Viola
Florian Berner, Violoncello
Lorenz Raab, Trompete, Flügelhorn
Martin Reiter, Klavier

PROGRAMM:

Lorenz Raab, Christof Dienz
Duos und Solos






Kenny Wheeler
Other People für Trompete, Klavier und Streichquartett (Auswahl)
sowie weitere Werke


Vergangene Termine