Pop / Rock

Local Heroes


Fridays Spirit:
Für Fridays Spirit sollte jeder Tag Freitag sein. Viele Konzerte von Zagreb bis Stuttgart ließen Fridays Spirit von einer Oi-Punkband zu einer Rockband entwickeln, die ihre bodenständige Rockmusik noch mit einer Prise Melodic-Jazzcore würzen,was auf ihrer EP „Parts“ gut zu hören ist. Live sind Friday`s Spirit Energie Pur.

Hayfever:
Im Jänner 2017 gründeten 3 Leidensgenossen – alle leiden unter Heuschnupfen, alle sind vom Rock Bazillus infiziert – die Band Hay Fever. Zuerst wurde nur gecovert, doch bald folgten die ersten Eigenkompositionen. Ihre Vorlieben wie Nirvana, Blink 182, Green Day oder auch Kaiser Franz Josef können sie dabei nicht ganz verleugnen. Vergesst den Heuschnupfen und lasst euch vom Rock Bazillus infizieren…

Decontraer:
„Das Leben birgt eine Reihe von konträren Ereignissen und Gesellschaften. Um diesen Paradoxen zu entrinnen, versuchen wir DECONTRAER zu sein“.
„Classic Hard Rock mit a bissal Wiener Rock`n Roll“ betiteln Decontraer ihre Musik und führen sowohl Motörhead als auch Falco als musikalische Einflüsse an. Im Sommer erschien das neue Album „Same Game“, das natürlich auch im Rockhouse präsentiert wird.

Anything at all:
Von Christoph Gartmayer, Bernhard Kube und Jonathan Weidner 2016 gegründet, agieren Anything At All mit Lisa Hollaus am Mikro und Jens Puchinger seit 2017 zu fünft. Sie lassen satten Rocksound auf modernen Zeitgeist treffen und zeigen mit einer Mischung aus explosiven und auch gefühlvollen Songs auf. Tripple A, wie sie auch gerne genannt werden, legen sehr hohen Wert auf ihre eigenen Produktionen in die sie sehr viel Zeit investieren, um alle fünf und natürlich auch ihr Publikum zufrieden stellen zu können. In der Musik sind ihre musikalischen Wurzeln hörbar und so entwickelten sie im Laufe der Zeit ihren ganz eigenen Stil, den die Band selbst auch als „Synth-Rock” bezeichnet.

Klar, dass dabei langes Schrauben am richtigen Sound, der Einsatz von E-Drums und Keyboardeffekten für die Musiker inzwischen selbstverständlich geworden ist. Belohnt wird ihr Publikum mit einem vielfältigen und druckvollen Sound, der die Fans begeistert. Nach einigen Konzerten im Jahr 2017 und einem Erfolg beim SPH-Bandcontest widmete sich Anything at all im Frühjahr 2018 der Aufnahme einiger ihrer Nummern im Tonstudio, ehe es wieder auf die Bühne geht. Die Fans dürfen gespannt sein!


Vergangene Termine