Tanz · Theater

Liz King - Out of Life


Eine der großen Fragen hinter diesem Stück zielt auf eine grundsätzliche Diskussion ab: In welcher Form positioniert sich der so vielfältig gewordene Tanz heute? Liz King, eine der Gründungsfiguren der freien österreichischen Tanzszene, hat beobachtet, dass viele Tänzer_innen die gelernten Tanzformen negieren und dass es unter ihnen einen starken, beinahe archaischen Drang nach Bewegung und Zusammenhalt gibt.

Die langjährige Leiterin verschiedener Tanzkompanien, darunter des Tanztheater Wien und des Balletts der Wiener Volksoper, hat im Burgenland das Tanztage-Festival ins Leben gerufen, führt dort die Plattform D.ID Dance Identity und befasst sich mit Projekten, in die Migrantinnen miteinbezogen werden. Bei Out of Life spüren nun fünf Tänzerinnen den inneren Strukturen von Tanz als Kunst der Bewegung nach.

Dauer: 60 min


Vergangene Termine