Literatur

Literaturmatinée - sie mögen lesen wie man regen liest


Für die Heutigen, als sie noch Suchende waren

Berührend und irritierend, provozierend und verständnisvoll, anregend und doch voll Muße
entfalten sich Bolhár-Nordenkampfs Wort-Gestalten und Sprach-Spiele:
Gedichte, Verdichtungen, die die Form und die Formvollendung im wahrsten Sinne des Wortes schätzen und dabei den Klang der menschlichen Stimme als wesenhaft für die Lyrik begreifen.

Es lesen Andreas Bolhár-Nordenkampf, Samantha Steppan und Klaus Uhlich

(Frühstück ab 11h, nur mit Reservierung bis 3.10.)


Vergangene Termine