Diverses · Literatur

literatur&wiese


literatur&wiese lässt auch diesen Sommer wieder feine österreichische Literatur auf worthungriges Publikum treffen.

Laue Sommernächte, Grillenzirpen, lässige Musik und feinste Geschichte österreichischer Autoren: das ist die einzigartige Melange des Literatur-Festivals „literatur&wiese“ in Wieselburg.

Am neu gestalteten Zwieselplatz mit prächtigem Heurigen-Ambiente am Zusammenfluss der großen und kleinen Erlauf sind ausgezeichnete Wortakrobaten und Poesiekünstler zu Gast.

Romina Pleschkos Roman „Die Ameisenstrasse“ ist ein satirisch - unterhaltsamer Blick in das Leben von Bewohnern eines Hauses, die nur auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.

Clemens Bergers Meisterwerk „Der Präsident“ ist eine heiter – melancholische Geschichte eines Ronald Reagan Doppelgängers, der seine eigene Politik machen will.

Wie sich der Blick auf „zuhause“ ändern kann, beschreibt Richard Schuberth ganz eindringlich in seinem faszinierenden Buche „Bus nach Bingöl“. Eine Reise von Deutschland im Bus bis in den Osten der Türkei, offenbart nicht nur die Vielfalt der Kulturen.

Musikalisch umrahmt wird der Abend durch das Ensemble „Wüdragu“.


Vergangene Termine