Literatur

Literarischer Lenz in Centrope VII


In memoriam Szilárd Borbély

Programm:

19.00 Petra Soukupová "Zum letzten Mal"
19.30 Anna Miklya
20.00 Angelika Reitzer
20.30 Anna Brnadić Gedichte
21.00 Lubomír Feldek
21.30 Buffet

Petra Soukupová
Petra Soukupová wurde 1982 in Česká Lípa in der Tschechoslowakei geboren. Im Jahr 2008 schloss sie ihr Studium der Szenaristik und Dramaturgie an der Prager Filmakademie FAMU ab.

Angelika Reitzer
Angelika Reitzer wurde 1971 in Graz geboren und studierte Germanistik und Geschichte in Salzburg und Berlin, seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Wien. Sie ist die Verfasserin des Erzählbandes Frauen in Vasen (2008) und dreier Romane: Taghelle Gegend (2007), unter uns (2010) und Wir Erben (2014).

Anna Miklya
wurde 1987 in Békéscsaba geboren. Sie ist ungarische Dichterin, Prosaschriftstellerin, Kritikerin und ist ein Gründungsmitglied der konyves.blog.hu. Sie debütierte mit dem Roman „Eloldozás“ in 2010.

Lubomír Feldek
Dichter, Prosaist, Dramatiker, Essayist, Kinder- und Jugendbuchautor, Übersetzer. Geboren 1936 in Žilina (Zsolna/ Sillein). Studium der Slowakischen Sprache und Literatur an der pädagogischen Hochschule in Bratislava (Pozsony/ Pressburg). Er arbeitete als Zeitschriften- und Buchredakteur.

Anna Brnardić
geboren 1980 Zagreb (Agram). Studierte in Zagreb Komparatistik und Kroatistik, an der Musikakademie Violine. Sie arbeitete als Lektorin in einem Verlag und ist jetzt Chefsekretärin der Kroatischen Gesellschaft der Schriftsteller. Sie veröffentlichte Gedichtbände: Pisaljka nekog mudraca [Der Stift eines Weisen] (1998), Valcer zmija [Schlangenwalzer] (2005), Postanak ptica [Entstehung eines Vogels] (2009) i Hotel cu muzicieni (Gedichtauswahl auf Rumänisch, Bukureşti 2009). Făr das erste Buch erhielt sie den Goran-Preis (1998), den Preis der Stadt Sisak (1998) und den Slavić-Preis für das lyrische Debüt (1999), für das zweite den Kvirin-Preis für junge Dichter (2005). Übersetzt mit
Adrian Oproiu aus dem Rumänischen Prosa und Lyrik.


Vergangene Termine