Tanz

Lisa Hinterreithner & Martina Ruhsam - (Nothing) In Common?


In vielen partizipativen Kunstprojekten im Kontext der bildenden Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Involvierung der Besucher_innen auch Resultat des Widerstands gegen die Kommodifizierung des Kunstobjekts.

Das Labor zur Partizipation in der Performance öffnet sich dem Publikum, indem Lisa Hinterreithner und Martina Ruhsam sich gemeinsam mit Maximilian Haas, Anne Juren, Elke Krasny, Bojana Kunst, fragen, wie alternative Formen der Teilnahme heute aussehen könnten – in einer Zeit, in der nicht nur der menschliche Körper zunehmend als Ressource oder Humankapital wahrgenommen wird, sondern darüber hinaus auch soziale Situationen und Ereignisse genauso kommodifiziert werden wie Objekte.

Das Labor ist für interessierte Besucher_innen während der folgenden Laborzeiten geöffnet:
MO 28. NOV 12.00 h - 14.00 h + 15.00 h - 19.00 h
DI 29. NOV 10.00 h - 13.00 h + 14.00 h - 18.00 h
MI 30. NOV 11.00 h - 14.00 h + 15.00 h - 18.00 h

Am 1. DEZ um 17.30 h werden die beteiligten Künstlerinnen und Theoretikerinnen mögliche Ergebnisse und Arbeitweisen des Labors in einer abschließenden Präsentation mit dem Publikum teilen.


Vergangene Termine