Diverses · Literatur

Lis Levell & Jonny Blue - Lesung und Buchpräsentation


"Erste Reihe Achterbahn", ein humorvoller Lebens- und Liebesroman.

Gemeinsam mit dem Musiker und Multitalent Jonny Blue wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Acht Sequenzen aus dem Buch, aufgelockert mit thematisch passenden, englischsprachigen Musiktiteln aus Rock, Folk und Pop, interpretiert mit Gesang zu Gitarre.

Lis Levell, studierte in ihrem - wie sie sagt - "früheren Leben" Religionspädagogik.

In augenzwinkernder Nähe zur heiligen Schrift und mit humorvollem Verständnis für die pannenbesetzte Umsetzung in die tägliche Praxis spannt sie den Bogen von den großen Vorgaben hin zu den Fallen des Alltags. Mit viel Humor und Verständnis für die kleinen Pannen des Lebens schildert die Autorin in einer dynamischen Story das chaotische Treiben der sympatischen Hauptfigur "Sassi" Karoline Sassberger entlang der großen Ansprüche des Dekalogs.

Erste Reihe Achterbahn

Die 10 Gebote sollten Ordnung in das Leben der Israeliten bringen. Ein Volk, das 40 Jahre durch die Wüste wandert (vermutlich mit ähnlich unterentwickelten Orientierungssinn ausgestattet wie die Hauptfigur), braucht schon ein gewisses Regelwerk, um gedeihlich überleben zu können.

Im Feuerwerk der Zwischenmenschlichen Turbulenzen ist jeder Ordnungsrahmen hilfreich. Erst Recht, wenn er auf tausende Jahre
Tradition und auf eine Zielgruppe mit der gesunden Portion Widerspruchsgeist verweisen kann. Lässt sich damit auch Struktur
und Übersicht in Sassis chaotisches Dasein bringen?

Der Roman "Erste Reihe Achterbahn" richtet den Blick allerdings nicht auf Theologisches, sondern liebevoll auf Menschen, denen
Desorganisation und Orientierungslosigkeit immer wieder ein Bein stellen. Denn ihrem Beinamenn"Chaos" getreu, besteht Sassis Dasein aus einer Kette von Missgeschicken, Unfällen, Verspätungen und Entschuldigungen.

Dabei begann alles mit einer absolut reibungslosen und punktgenauen Geburt. Kommt mit Dr. Arnstein, dem Sassi ins Auto kracht, endlich Ruhe und Ordnung in ihr Wirbelwinddasein? Und darf die Prodagonistin - wie das Volk Israel nach ihrer jahrzentelangen Wanderschaft - ins "Gelobte Land" einziehen?


Vergangene Termine