Pop / Rock

Linz AG Bubbledays


Am 13. und 14. Juni 2014 wird die Donau in Linz wieder mächtig blubbern. Dafür sorgen das Red Bull Wake of Steel, der Urban Beach, Fallschirmspringer, Streetart und viel Musik.

Rund 12.000 Besucher in zwei Tagen machten die BUBBLEDAYS 2013 zum großen Erfolg. Dabei hätte die dritte Ausgabe des etwas anderen Linzer Hafenfestes beinahe nicht stattfinden können. Die Donau führte im Vorfeld beträchtliches Hochwasser. Erst im letztmöglichen Augenblick zog sich der Fluss zurück und statt Wasser- strömten Besuchermassen herbei.

2014 stehen die durch eine intensivierte Kooperation umgetauften LINZ AG BUBBLEDAYS wieder für wasserdichte Sensationen bei freiem Eintritt. Inmitten der einzigartigen Kulisse des Linzer Handelshafens treffen die weltbesten Wakeboarder bei einem spektakulären Contest aufeinander, treten Größen der lokalen wie internationalen HipHop- und Alternative-Musikszene auf – und obendrein erweist sich das weitläufige, speziell auch für Kinder faszinierende Festivalgelände an der Donau einmal mehr als heimlicher Star des Ganzen.

Hauptattraktion im Tagesprogramm bleiben die Rider des spektakulären Red Bull WAKE OF STEEL. Nach einigen Trainingseinheiten vorab, machen am Samstag wieder 16 wagemutige Wakeboard-Profis Ernst mit dem Spaß für Zuschauer. Sie messen ihre sportlichen Fähigkeiten bei trickreichen Fahrten und Sprüngen über ein Hindernis der besonderen Art: ein halb versunkenes, aus der Donau ragendes Schiffswrack. Ein mobiles 2-Mast-Liftsystem macht es möglich. Vorjahressieger Dominik Hernler wird dabei seinen Titel verteidigen. Seine Gegner gehören auch in diesem Jahr zur Crème de la Crème der internationalen Wakeboard-Szene.
Als Sensation darf gewertet werden, dass mit dem US-amerikanischen Headjudge Parks Bonifay eine wahre Legende des Wakeboardsports zum zweiten Mal in den Linzer Hafen kommt.

Die Zuschauer können diesem Spektakel sehr nahe sein. Vor allem auf einem 65 m langen Frachtschiff, das mittels mehr als 200 Tonnen Sand, dutzenden Liegestühlen und diversen Accessoires zum FM4 Urban Beach umgestaltet wurde. Gemäß dem Motto „Wir machen die Donau bunt“ gibt es außerdem einen ca. 30 m breiten Wasservorhang aus Sprühnebel, der als Projektionsfläche für Videos und Beleuchtung während der abendlichen DJ-Sets dient.
Der einfache Wasserzugang erlaubt den Besuchern aber noch mehr: Stand-up-Paddeln und Seekajak-Fahren kann unter Anleitung ausprobiert werden. Zudem errichtet der Künstler Hannes Steiniger die Installation „Bad, Bad Cloud“, eine riesige Regenwolke am Weg zum Gelände – als Abkühlung bei hoffentlich heißem Wetter.

TOP LIVE-ACTS: STEAMING SATELLITES, MARTIN JONDO, FIVA MC, EIN INTERNATIONALER ÜBERRASCHUNGSGAST UVM.
http://www.bubbledays.at/


Vergangene Termine