Alte Musik · Klassik

L'incontro improvviso


Das Werk wird musikhistorisch der sogenannten „Türkenoper“ zugeordnet – einem im 18. Jahrhundert populären Genre, das, inspiriert durch Reiseberichte der Zeit, das lockende wie bedrohliche des Exotischen und Fremden auf die Bühnen Europas brachte. Der Blick auf diese, „andere“ Welt hat auch Joseph Haydn – acht Jahre vor W. A. Mozarts Entführung aus dem Serail – inspiriert.

Joseph Haydn: L'incontro improvviso

Elisabeth Breuer · Anna Willerding · Annastina Malm
Robert Bartneck · Markus Miesenberger
Rafael Fingerlos · Michael Wagner

L'Orfeo Barockorchester · Michi Gaigg Dirigentin
Manuela Kloibmüller Regie · Isabella Reder Bühne, Kostüme

Als Joseph Haydns „Entführung“ in die Annalen der Musikgeschichte eingegangen, zählt L’incontro improvviso zu den hervorragendsten Tonschöpfungen ihrer Zeit. So gibt es leidenschaftliche und ergreifende, unbeschwerte und mutig entschlossene Arien; ein von den Damen angestimmtes Trio, das die Reize des Lebens im Serail aber auch die herbeigesehnte Befreiung besingt; ein Liebesduett, dessen stille, intensive Verzückung sich auf die Gartenszene von Così fan tutte freut; eine Heldin, die den Schein der Sterne preist, viel musikalischen Humor und drei spannungsreiche Finali – die Partitur des esterházyschen Kapellmeisters verspricht eine Begegnung der besonderen Art!

Die Oper, im von den Osmanen beherrschten Kairo angesiedelt, war das Herzstück jener großen viertägigen Feierlichkeiten, mit denen Fürst Nikolaus Esterházy 1775 einen Besuch des Wiener Kaiserhofs, angeführt von Erzherzog Ferdinand und seiner Gemahlin Maria Beatrice d’Este, gestaltete. Sie ist auch geschichtlich gesehen eines der spannendsten Bühnenwerke Haydns, fällt sie doch in die Zeit, in der das Opernhaus zu Esterház mit einem Mal seinen Opernbetrieb stark ausweitete.

Festwochenbüro
Stadtplatz 7
A-4360 Grein/Donau

Tel +43 (0) 72 68 / 26 857
[email protected]

Festwochenbüro
Stadtplatz 5
A-4360 Grein/Donau

Tel +43 (0) 72 68 / 26 857
[email protected]


Vergangene Termine