Klassik

Liederzyklus Unser Frühling - Anlässlich des 73. Jahrestags des Aufstands im Warschauer Ghetto 1943


Am 19. April 1943, entfachten die mehr als 56.000 Juden, die nach den Deportationswellen in deutsche nationalsozialistische Vernichtungslager im Warschauer Ghetto verblieben waren, einen heldenhaften Aufstand. Getragen wurde der Aufstand von der Jüdischen Kampforganisation (żob) und dem Jüdischen Militärverband (żzw). Nach der Niederschlagung des Ghettoaufstandes begannen die Deutschen mit der systematischen Zerstörung der Überreste des ehemaligen jüdischen Wohnbezirks von Warschau.

Während der Gedenkfeier für die Helden des Aufstandes im Warschauer Ghetto hören wir einen Liederzyklus von Karl Heinz Pick „Unser Frühling“ (1968), in der deutschen Übersetzung von Werner Grünzerodt.

Elf Gesänge, die aus einer Vielzahl literarischer Vorlagen jüdischer Autoren entstanden sind, sind dem Schicksal der Menschen im Warschauer Ghetto gewidmet. Sie erzählen von einem scheinbar friedlichen Alltagsleben, von Liebe und Hoffnung, und versuchen, das Martyrium zu beschreiben, bis hin zur Verzweiflungstat des Aufstandes.

Im Anschluss werden die Teilnehmer eingeladen, wie vor einem Jahr, am Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Shoah Blumen niederzulegen und auf diese Weise der Helden des Warschauer Ghettoaufstands zu gedenken.


Vergangene Termine