Pop / Rock

Liccht Cuts #2: Voiler, Sundl, Dino Spiluttini


Liccht & Cut Surface bündeln ihre Strahlkraft und präsentieren an zwei aufeinanderfolgenden Abenden ((29. + 30. Okt)) insgesamt 5 Highlights aus dem Umfeld des Wiener Underground Labels.

L I C C H T CUTS, Day 2:

► VOILER
„With a sweet and bitter kiss on sweaty hands Voiler takes us through deserted wastelands and the cool depth of foggy woods deep into the rush of a pulsing beat and discomforting desires. Beyond a veil of ecstatic synths there’s metal pounding down on a hot blade while on the horizon giant creatures or machines are dashing through faded landscapes. We are whipped out of the binary and spread across a dim color spectrum where a broken dance lures us with a promise of bliss. Voiler picks us up and crashes us down seeking care and cruelty, comfort and confrontation, oscillating between liberation and control.“ – Tony Renaissance
„Vibrant electronic waves, addictive melodies that will convince techno fundamentalists as well as they will captivate goth freaks.“ – Cold Experiment

► DINO SPILUTTINI
Der in Wien lebende Musiker und Produzent Dino Spiluttini reagiert mit seiner ausdrucksstarken Perspektive auf zeitgenössische elektronische Musik auf emotionale Dynamiken zwischen Unsicherheit, Angst und Traurigkeit. Die immer präsente emotionale Wucht seiner Musik entstammt wohl ihrem Herbeisehnen von Auflösung, ohne sie jemals tatsächlich zu finden; ihr Sehnen nach Erfüllung und einer Atempause wird nicht selten unterbrochen von Unruhe und beklemmendem Grübeln. Gewicht verliehen bekommt diese Dramatik durch Spiluttinis sorgfältige Produktion. Seine Stärke zeigt sich in sparsamen Arrangements, die in dreschende Beschwörungen zerkaut werden, in personifizierte Aufwühlung, in die Frustration mit der eigenen Identität und ein Unbehagen mit der Welt. Er zitiert stilistisch aus EDM, House, Neuer Musik und Klassik, und schafft es dabei, dem Ganzen immer unverkennbar seine eigene Marke aufzudrücken. Spiluttinis neueste Veröffentlichung, Heaven (Editions Mego, 2019), sinniert über den Tod, über die Wiedervereinigung und über die Unzulänglichkeit seines Körpers.

► SUNDL
Sundl (member of Lady Lynch) ’s gonna perform his new goth-house solo project. To be released on Cut Surface and Wilhelm Show Me the Major Label in November 2020.






Tagesticket VVK soundbase / jugendinfo 12.- // AK 15.-
2-Day-Ticket [ [29. +30.10.] ] für 20.- (VVK only!)


Vergangene Termine