Kunstausstellung

Liane Presich–Petuelli & Gäste – Schere.Schnitt.Papier


Seit den 1990er-Jahren lässt sich in der internationalen Gegenwartskunst ein erneutes Interesse am Scherenschnitt beobachten.

Viele KünstlerInnen entdecken durch einen experimentellen Umgang die alte Technik des Scherenschnitts neu. Die gebürtige Eisenstädterin Liane Presich-Petuelli, der der Schwerpunkt der Werkschau gewidmet ist, begann bereits nach dem Krieg mit ersten Scherenschnittarbeiten. Ihren Arbeiten soll eine Auswahl der KünstlerInnen der Wiener Galerie Ulrike Hrobsky gegenübergestellt werden. Die 1993 gegründete Galerie in Wien hat einen ihrer Schwerpunkte auf Papierarbeiten, vorwiegend junger, österreichischer KünstlerInnen gelegt.


Vergangene Termine