Jazz

Lew Tabackin


Ob im eher traditionellen Rahmen oder mit aufregenden Avantgardisten – der 1940 in Philadelphia geborene Tenorsaxophonist und Flötist fühlte sich bei Cab Calloway ebenso wohl wie bei Elvin Jones und er brillierte in der (fast) eigenen Bigband (mit Ehefrau Toshiko Akiyoshi) ebenso wie als Starsolist bei Maynard Ferguson und Thad Jones/Mel Lewis in unzähligen TV-Shows. Am liebsten arbeitet er aber in kleinen Formationen, wo er seine ausschweifenden und immer wieder überraschend neuen Soli fast rhapsodisch ausufern lassen kann. Er kann ganz sicher sein, daß ihm Oliver Kent p, Milan Nikolic b, Mario Gonzi dm einen ausreichend breitgespannten Platz dafür bieten werden – ein Weltmeister, der sich in Wien immer wohl fühlt.


Vergangene Termine