Diverses · Literatur

Lesung von Albert Drachs Roman Unsentimentale Reise


Szenische Lesung von Albert Drachs Roman "Unsentimentale Reise".

In diesem legendären Buch berichtet Drach von seiner aberwitzigen Flucht vor den Nazis. In Südfrankreich nimmt er die Identität des Nichtjuden „Pierre Coucou“ an, spielt mit der Gestapo Katz und Maus, fälscht seine Papiere, geht mehrere Liebesaffairen ein und arbeitet weiter an seinem Lebenswerk. Für diesen Roman, in dem der Jude nicht Opfer sondern Täter ist, wurde ihm der Büchnerpreis zugesprochen. Einrichtung: Karl Baratta. mit: Thomas Kamper

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Produktion „Das Kasperlspiel vom Meister Siebentot / von Albert Drach“ im Theater Nestroyhof – Hamakom statt.

https://www.hamakom.at/drach-herbst-lesungen


Vergangene Termine