Diverses · Literatur

Lesung Petr Borkovec


Petr Borkovec war 2000 der allererste Gast im Rahmen des Writers in Residence-Programms, arbeitete bei seinem Aufenthalt in Krems / Stein an der Endfertigung des Titels „Feldarbeit“ und hielt als tapferer Einzelkämpfer mutig die Stellung in der „Fabrik“, als die Ateliers der anderen Kultureinrichtungen noch unbesetzt waren und das mittlerweile etablierte Artist-In-Residence Programm in Krems noch in ferner Zukunft lag.

Petr Borkovec wurde in Lounovice pod Blaníkem in Mittelböhmen geboren und lebt als Dichter, Übersetzer und Kulturredakteur in Černošice bei Prag. Er gilt als herausragender Dichter seiner Generation, der bereits in seinen ersten Publikationen eine markante Stimme vorlegt, souverän die Nachfolge der bedeutenden Lyriker des 20. Jahrhunderts antritt. Die sensible Übertragung von Borkovec' Gedichten durch Christa Rothmeier garantiert auch Leser/innen des deutschen Sprachraums den unverwässerten Genuss seiner Lyrik.

Neben den zweisprachigen Auswahlbänden „Aus drei Büchern“ und „Überfuhr“ vor, wunderschön in der Buchwerkstatt Thanhäuser, Ottensheim 1995 und 1996 gestaltet, liegen bei Edition Korrespondenzen vier ebenfalls zweisprachige und bibliophil aufgemachte Gedichtbände vor – zuletzt Liebesgedichte (2014):
„Fast noch im Rohzustand, ungeglättet, leicht, mit subtilem Witz kommen diese Gedichte daher: als Stilleben, Fabeln, Naturbilder, Dialoge, Träume und Listen. Schillernde Miniaturen der Zugewandtheit.“ (Edition Korrespondenzen)

Wenn überhaupt möglich, hat der vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnete Dichter Borkovec seinen Ton seit Erscheinen des ersten in der Edition erschienenen Lyriktitels „Feldarbeit“ (2001) noch weiter geschärft.


Vergangene Termine