Literatur · Theater

Lesung: Peter Stein - Rinaldo und Armida aus Torquato Tasso - Das befreite Jerusalem


Im Rahmen der Ausstellung "Peter Stein - 46 Videos" liest der deutsche Regisseur aus Torquato Tassos Renaissance-Epos "Das befreite Jerusalem" die wohl berühmteste, jedoch heute weitgehend unbekannte Episode um die Zauberin Armida und den Kreuzritter Rinaldo. Dass Armida, eine in den weiblichen ebenso wie den magischen Künsten versierte "Donna magna", Rinaldo vom heiligen Kampf abhält, hat eine moralische und eine politische Komponente, die - unter umgekehrten Vorzeichen - aktueller nicht sein könnte. Der Abzug Rinaldos aus Armidas Garten in Vers 16 gilt entsprechend als Sieg der Vernunft über die Lust vergleichbar den antiken odysseeischen Versuchungen Circes und der Sirenen, wobei Armida mit Verführung und Anmut mehr zu erreichen erwartet als die rein auf Magie vertrauende Circe. Rinaldo widersteht den Verlockungen, nicht aber dem Mitleid, als die Trauernde ihm zum Ufer nacheilt.
Peter Steins Lesung bietet die wohl einmalige Gelegenheit, dem Original eines der beliebtesten Opernsujets des 18. und 19. Jahrhunderts zu begegnen, das die Fantasie von Komponisten in zahlreichen Versionen anregte von Gluck, Händel und Haydn bis hinzu Rossini und Dvořák.


Vergangene Termine