Diverses · Literatur

Lesung Peter Iwaniewicz: Menschen, Tiere und andere Dramen


Der Mensch hat eine gespaltene Beziehung zu Flora und Fauna. Manche Tier- oder Pflanzenarten überschütten wir mit Zuneigung, ja, sie scheinen uns fast menschlich, andere können wir nicht schnell genug loswerden.

Von der Faszination zum Ekel ist es oft nur ein kleiner Schritt. Peter Iwaniewicz, Biologe mit scharfer Beobachtungsgabe, sieht die Welt ein bisschen anders.

Im Gefühls-Tohuwabohu der Tier-Mensch-Beziehungen gehen seine Texte den Ursachen unserer Angst, Bewunderung, Glorifizierung und Aggression auf den Grund. Und ganz nebenbei erfahren wir, warum der Wombat würfelförmigen Kot produziert, welche Spinne komische Punkte auf der Haut hinterlässt und wo man eine Glühwürmchenkarte findet.

Peter Iwaniewicz ist Biologe, Mysterialrat, Journalist und unterrichtet an der Universität Wien Wissenschaftskommunikation. Für die Stadtzeitung Falter schreibt er seit vielen Jahren die Kolumne „Tier der Woche“.

Eintritt frei

www.buchcafe-melange.com

Die Lesung findet im Rahmen vom "Frühlingserwachen" in der Reindorfgasse statt:
https://www.facebook.com/events/277247666509562/


Vergangene Termine