Literatur

Lesung mit Florjan Lipus


Moderation: Jürgen Thaler

In „Seelenruhig“ berichtet Florjan Lipuš erstaunlich gelassen vom Aufwachsen in bäuerlicher Umgebung und von einer Familie, die von den Entsetzlichkeiten der Geschichte nicht verschont wurde. Der Schotter, den er in seinem neuen Roman „Schotter“ beschwört, bedeckt die leere Fläche zwischen den Baracken eines Frauenkonzentrationslagers. Jahre später stehen hier die „Ausflügler“ nachfolgender Generationen, auf der Suche nach etwas, von dem es kaum noch Spuren gibt. Doch alles, was sie finden, ist Schotter.

„Die Rückkehrenden nahmen ihre Blicke mit sich.“ Florjan Lipuš

Florjan Lipuš, geboren 1937 in Lobnig bei Bad Eisenkappel, lebt in Sele/Sielach, Unterkärnten. Veröffentlicht auf Slowenisch Romane, Prosa, Essays, szenische Texte. In deutscher Übersetzung sind u.a. folgende Bücher erschienen: „Der Zögling Tjaš“ (1981, Neuauflage 2016), „Boštjans Flug“ (2005), „Die Regenprozession und andere Prosa“ (2007), „Seelenruhig“ (2017).“ Zahlreiche Auszeichnungen: Petrarca-Preis 2011, Franz-Nabl-Preis 2013 und Großer Österreichischer Staatspreis 2018.


Vergangene Termine