Alte Musik · Klassik

Les Talens Lyriques


„Das Ensemble musiziert so hingebungsvoll, feinfarbig und natürlich, es spürt dem stets tänzerischen Gestus der Musik so geschmeidig belebend nach, dass die … historische Distanz zwischen den Zeiten des Sonnenkönigs und unseren dissonanzgeprüften Ohren des 21. Jahrhunderts wie aufgehoben scheint“ ...

... schrieb das Musikmagazin „Concerti“ über Christophe Rousset und Les Talens Lyriques. Auch nach Innsbruck bringen die Franzosen musikalische Prunkstücke mit, die für Versailles und Louis XIV komponiert wurden.

Mitwirkende:
Les Talens Lyriques
Gilone Gaubert-Jacques, Virginie Descharmes (Violine)
Atsushi Sakaï, Marion Martineau (Viola da gamba)

Programm:

Marc-Antoine Charpentier: Sonate à huit H. 548
Marin Marais: Pièces pour deux violes (Premier Livre de pièces de viole)
François Couperin: Sonate en trio „La Superbe“; Sonate en quatuor für zwei Violinen, zwei Gamben und Continuo „La Sultanne“
Jean-Féry Rebel: Tombeau de Mr. de Lully – Sonate en trio


Vergangene Termine