Diverse Musik

Leniné & Martin Fondse Orchestra: The Bridge


Bei manchen KünstlerInnen, die unser Festival zum ersten Mal beehren, kann man einfach nur beglückt seufzen: „Endlich!“, wie zum Beispiel bei Osvaldo Lenine Macedo Pimentel. Seit seinem Auftritt im Haus der Kulturen der Welt in Berlin vor 15 Jahren steht der Mann auf unserer Liste.

Damals wurde der ausgesprochene Liebhaber von Orchideen von manchen eher als exotische Blume der voll aufgeblühten Weltmusikszene empfunden. Der 1959 in Recife geborene Musiker war freilich in seiner Heimat längst ein Star, beliebt gleichermaßen bei Pop-, Rock- und vielen anderen Musikfans.

Überhaupt darf die internationale Worldmusic-Gemeinde erfreut sein, wenn sich immer wieder und immer mehr auch MusikerInnen aus anderen Stilen annähern, bzw. wird aus eurozentristischer Sicht auch ein brasilianischer Liedermacher zur Weltmusik gerechnet ...

Wie dem auch sei (die Genre-Zuordnung hat bei Glatt&Verkehrt sowieso keine Bedeutung) - das jüngste Projekt des ungemein kreativen, fleißigen und sympathischen Sängers, Gitarristen und sehr poetischen Song-Schreibers ist eine logische Entwicklung in dessen Karriere. Seine Musikideen in das fast klassische Gewand eines Kammerorchesters zu kleiden verleiht Musik und Text neue Aussagekraft, leuchtet die dichterische gleichwie sängerische Qualität von Leninés Kosmos neu aus.

Das Ensemble ist freilich sowohl Orchester als auch Big Band und kann auch druckvollere Nummern überzeugend interpretieren. Martin Fondse selbst hat als Komponist und Dirigent mit vielen Klangkörpern ebenso wie mit MusikerInnen von Pat Metheny bis Cristina Branco seine Vielseitigkeit und künstlerische Kraft unter Beweis gestellt.

Der Name dieses Projektes „The Bridge“ hat viele Bedeutungen: Zum Beispiel, wie es sinngemäß in einem Song von Leniné heißt, ist eine Brücke „weniger dazu da, zu kommen und zu gehen, als zu überqueren und zu verbinden.“

LENINÉ | Gesang, Gitarre, Komposition
MARTIN FONDSE | Piano, Vibrandoneon, Komposition, Arrangements
DIRK-PETER KÖLSCH | Drums
ERIC VAN DER WESTEN | Bass
METE ERKER | Sopransaxophon, Bassklarinette
IRMA KORT | Oboe, Englischhorn
SØREN SIEGUMFELDT | Tenorsaxophon
VERA VAN DER BIE | Geige
HERMAN VAN HAAREN | Geige
ANNIE TANGBERG | Cello

www.lenine.com

www.martinfondse.com


Vergangene Termine