Theater

Lear


Nach den großen verhängnisvollen Shakespeare-Dramen Macbeth und Richard III. nimmt sich das Theaterduo der Tragedy of King Lear an. Bewusst verkürzen die beiden den Titel auf den Namen des Protagonisten, der freilich in ihrer Version gar nicht in persona auftritt und: zur Tragödie muss es nicht zwangsläufig kommen.

Lear
von Steinbauer&Dobrowsky nach Wlliam Shakespeare

Idee, Dramaturgie und Text: Steinbauer&Dobrowsky
Cordelia – Dorothea Steinbauer
Kent - Wolfgang Dobrowsky

Nach den großen verhängnisvollen Shakespeare-Dramen Macbeth und Richard III. nimmt sich das Theaterduo der Tragedy of King Lear an. Bewusst verkürzen die beiden den Titel auf den Namen des Protagonisten, der freilich in ihrer Version gar nicht in persona auftritt und: zur Tragödie muss es nicht zwangsläufig kommen. Heimlich ruft der königstreue Kent in der Nacht vor der Machtübergabe des alten Lear die jüngste Königstochter Cordelia zu sich und macht rasch klar, dass es bei dem öffentlichen Bekenntnis der Vaterliebe um weit mehr als persönliche Eitelkeit und Sentimentalität gehen wird.

Die falsche Antwort kann die Karten der Macht auf folgenschwere Art und Weise neu mischen, wenn man die Zusammenhänge erkennt, und Kent weiß viel. Britanniens Krone ist in Gefahr! Dorothea Steinbauer und Wolfgang Dobrowsky präsentieren Shakespeares Tragödie im Gewand eines spannenden Kammerspiels für zwei. Das Publikum wird Zeuge einer ereignisreichen Nacht, die den loyalen und unterschätzten Kent in den Olymp der Hauptakteure katapultiert und Cordelia aus ihrer Opferrolle befreit. Die zwei liefern sich ein Wortgefecht um die Einsamkeit von Entscheidungen, aber auch um die Freiheit, die hinter dem Mut zu Selbstverantwortung und politischen Denken zum Vorschein kommen darf.

Die neue Textfassung wagt durchaus bewusst einen Flirt mit Figuren wie man sie von John le Caré kennt und ist doch eine tiefe Verbeugung vorm englischen Dramengiganten. Der Stoff, aus dem Intrigen sind, im Spannungsfeld von Vernunft, Gefühl und Lust am Spiel. Ein Stoff, der viel Lebenserfahrung fordert und bei Steinbauer&Dobrowsky mit einem über 30jährigen gemeinsamen Bühnenleben in besten Händen ist. Und: im wunderschönen Wintergarten des Café im Grazer Palais-Hotel Erzherzog Johann ist die Natur wie beim Dramenkönig allzeit präsent.


Vergangene Termine