Oper · Theater

Le Comte Ory


Gioachino Rossinis komische Oper, Le Comte Ory, gilt als ein musikalisches Meisterwerk reich an Witz, Sinnlichkeit und Situationskomik .

OPER VON GIOACHINO ROSSINI
Eine turbulente Verwechslungskomödie
vor erotischem Hintergrund.
Ein Opernspaß für Alle!

20 Jahre Intendanz Michael Garschall.

Aus diesem besonderen Anlass beschenkt Michael Garschall sein Publikum mit einem Opernspaß der Extraklasse:
„Le Comte Ory“ oder „Der liebestolle Graf Ory“
Gioachino Rossinis komische Oper gilt als ein musikalisches Meisterwerk reich an Witz, Sinnlichkeit und Situationskomik.

Eine turbulente Handlung in deren Mittelpunkt der junge gräfliche Schürzenjäger Ory steht, der sein nächstes erotisches Abenteuer in Gestalt der schönen Gräfin Adèle anvisiert.
Doch ein Keuschheitsgelübde, das sie und ihre Damen bis zur Rückkehr ihrer Männer aus dem Krieg abgelegt haben, erschwert Ory’s liebestolles Unterfangen. Da jedem Mann der Zutritt zum Schloss verwehrt ist, bedarf es besonderer List, Witz und Verkleidungstricks...Ob die Eroberung der Damen gelingt?
Kann Adèle Graf Ory widerstehen?

BESETZUNG
Musikalische Leitung Christoph Campestrini
Inszenierung François de Carpentries
Bühne Hans Kudlich
Kostüme Karine van Hercke
Choreografie Monica I. Rusu-Radman
Chorleitung Michael Schneider
Maske Csilla Domján
Licht Lukas Siman

Le Comte Ory Iurie Ciobanu
La Comtesse Adèle Daniela Fally
Isolier Margarita Gritskova
Le Gouverneur Peter Kellner
Raimbaud Martin Achrainer
Dame Ragonde Carole Wilson
Alice Florina Ilie

Beethoven Philharmonie
Chor operklosterneuburg


Vergangene Termine