Literatur

Le bord de la mer – An den Grenzen der Berge Pataphysik in den Tiroler Bergen


Der französische Schriftsteller Julien Torma soll, so will es die literarische Legende, in den Tiroler Bergen verschwunden sein. Doch schon die Existenz dieses mysteriösen Pataphysikers, also dem Vertreter einer Philosophie der Verkehrungen und fröhlichen Verwirrung, ist ungesichert. Das vorgestellte Projekt begibt sich gemeinsam mit den Einwohner des Bergdorfs Vent auf die Spurensuche. Mit Übersetzungen und medialen Umschriften wird dem Unbekannten nachgespürt und seiner Geschichte eine aktuelle Facetten hinzugefügt: Unter dem Titel Vent schreibt Torma sind poetische Annäherungen, animierte Gedichte und zahlreiche Filmaufnahmen versammelt, die zu einer szenischen Crossover-Lese- und Videoperformance verarbeitet wurden.

Nicole Szolga (Bildende Künstlerin), Michael Bodenstein (Literaturwissenschaftler) und Andreas Pavlic (Politikwissenschafler und Autor) präsentieren die Ergebnisse ihres künsteübergreifenden Projekts.


Vergangene Termine