Party · Pop / Rock

Lausch / Rosensprung


LAUSCH
Entrückt, ja fast meditativ wirkt das, wenn die drei Herrn einen Song gnadenlos vor sich hertreiben, jeder neue Part hämmert intensiver als der vorhergehende, wunderschön löst sich so manches Gewitter in prächtige Akkorde auf, die vom epischem Gesang einer gut geölten Stimme begleitet, der Seele ganz neue Gefühlsregungen zu vermitteln vermögen. Abseits ausgetretener Pfade entfaltet dieses scheinbar dampfbetriebene Konglomerat aus stampfenden Grooves, räudigen Bässen und knusprigen Gitarren seine absolut einzigartige (Stamm-)Würze in Form rauer Schönheit.
„Die Band LAUSCH schert sich einen Dreck um angesagte Trends“ (STORMBRINGER)

ROSENSPRUNGsintern Postrock-Energien zu Punktobjekten:
Nach dem letzten Studio-Konzeptalbum "Zelluläre Automaten"

(Blauschacht/Hoanzl) und dem experimentellen Live-Overdub-Recording

Album "60'" (Blauschacht/Hoanzl) gehen rosensprung auf ihrem kommenden

Album wieder mehr in Richtung eines in Songstrukturen gefassten

organischen (Post-)Rock/Wave/Noise/Pop/Punk-Sounds.
"Dunkle Energie" wird das neue Werk heißen.Stücke höchster Verdichtung sind entstanden. Kaum begonnen, schon wieder vorbei. Kurz, intensiv, extensiv. rosensprung schnellen dabei an unterschiedlichsten Genres vorbei, um dann alles wieder in frischer, roher Form auf den Punkt zu bringen. Songs über "lustlos gestrickte Gedärme", "einsame Attraktoren", "Nanogeräte",

"interstellare Investitionen", "kritische Massen", "Erzengelenergie"

und "lumineszenze Wahrhaftigkeiten", um nur einige Textfragmente zu

nennen. rosensprung "fallen aus allen Räumen" (Tobias Leibetseder)


Vergangene Termine