Kunstausstellung

Laura Chaplin


Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag :-) (Charlie Chaplin)

Lachen ist der
erste Schritt zum Glück :-) (Laura Chaplin)
Laura Chaplin wurde 1987
als die Tochter von Eugene Chaplin, Charlie & Oona Chaplins fünftem Sohn,
geboren. Sie wuchs in jenem Haus auf, das Charlie Chaplin 1952 gekauft hatte:
Im „Le Manoir de Ban“ in Corsier-sur-Vevey am Genfer See. Dort lebte Charlie
Chaplin bis zu seinem Tod und war darüber hinaus omnipräsent. Sein Humanismus,
seine Kreativität, seine Liebe zu den Menschen, seine Verehrung für den Zirkus
und vor allem für Clowns waren überall im Haus sichtbar und spürbar und prägten
Laura seit ihrer Kindheit.

Ähnlich wie ihr berühmter Grossvater hat es sich Laura zur Aufgabe gemacht, Menschen zu berühren und zum Lachen zu bringen. Ihre große Leidenschaft ist nach wie vor die Malerei. Dieses Lebensmotto von Charlie Chaplin bestimmt von klein auf das Leben der Enkelin des weltbekannten Komikers. Andere zum Lachen zu bringen und selbst zu lachen, macht glücklich. Laura Chaplin nimmt das Phänomen unter die Lupe und stellt fest: Lachen bereichert nicht nur das eigene Leben, sondern hat auch die Kraft, die Welt zu verbessern.

Die erste Ausstellung von Laura Chaplin, in Österreich zeigt einen Querschnitt des malerischen Schaffens der vielseitig begabten Künstlerin. Ihre Bilder und Kreationen entstehen meist spielerisch, oft in Anlehnung an Episoden aus dem Leben ihres Grossvaters (Charlie Chaplin), der für Sie auch Jahrzehnte nach seinem Tod immer wieder Quelle der Inspiration ist. Ihre Bilder wurden u.a. in Hongkong, Brasilien und in den USA gezeigt.

Ort: Kremayrhaus - Stadtmuseum Rust, Conradplatz 2 Öffnungszeiten: Juli und August: 15:00 - 19:00 Uhr und September: 14:00 - 18:00 Uhr (Durch verschiedenste Veranstaltungen kann es möglich sein, dass das Museum geschlossen ist!)
Kontakt Stadtmuseum: Sonja Grapa, Tel.0676/841 606 23


Vergangene Termine