Alte Musik · Klassik

Laudonia, Susan Hamilton, Sopran



Das 2016 gegründete schottisch-österreichische Ensemble Laudonia ist bekannt für seine Wandelbarkeit. Es interpretiert sowohl „Alte Musik“ als auch zeitgenössischere Werke stilsicher und abenteuerlustig. Auch eigens für das Ensemble komponierte Stücke stehen am Programm.

Mit einer größeren Besetzung widmet sich Laudonia bei stummer schrei den "deutschen Meistern" Bach und Telemann. Damit konzentriert sich Laudonia, das auch für spannende Gegenüberstellungen von verschiedenen Stilen und Epochen bekannt ist, auf einen begrenzten Zeitraum. Durch diese Fokussierung wird umso mehr Wert auf feine Nuancen und Zwischentöne gelegt. Unter anderem werden Bachs Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen", das Cembalo Konzert Nr. 3, Telemanns Konzert in D-Dur für Trompete und die Kantate "Laudate pueri Dominum" auf dem Programm stehen.