Klassik

Laszlo Fassang - Orgel


„musica poetica – sortisatio. Komponierte und improvisierte Orgelmusik“ Ein Konzert des neuen Orgelfestivals „Quintessenz“ an der Wöckherl-Orgel in der Wiener Franziskanerkirche (von 11. bis 26. Juni).

Organist Laszlo Fassang aus Budapest spielt Werke von G. Frescobaldi, W. Byrd, J. C. Kerll, J. P. Sweelinck, J. J. Froberger, Robertsbridge Codex, Improvisationen.

Der Künstler wird während des Konzertes Wissenswertes über Komponisten und Werke berichten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Wiens älteste spielbare Orgel aus dem Jahr 1642 aus der Nähe zu besichtigen und Fragen zum Instrument zu stellen.

Das Konzert findet im Betchor der Franziskanerkirche statt, in dem die Wöckherl-Orgel steht (umfasst 100 Sitzplätze). Bilder des Konzertes werden auch live auf eine Leinwand im großen Kirchenraum projiziert. So ist gesichert, dass auch die Besucher mit Sitzplätzen im Kirchenraum den Organisten nicht nur hören, sondern auch sehen können.


Vergangene Termine