Theater

Las los den alten Scheiss


Viel zu lange schon stoßen wir uns an Dingen, die sich nie ändern werden. Die Hingabe an den Kapitalismus, die Rückkehr des Nationalismus, die Schere zwischen Reich und Arm, zwischen Zentrum und Peripherie. Es scheint, als lebten wir in endlosen Wiederholungen.

Wenn wir die Welt radikal verändern wollen, müssen wir erst unsere Art des Denkens verändern. Können wir uns überhaupt aus der Verantwortung stehlen und sie den Mächtigen überlassen? Warum denken wir nicht wie Pflanzen? Oder wie Wolken oder wie ein Tier? Wie eine Schlange zum Beispiel. Wird Gott das wieder zornig machen? Oder müssen wir einfach das Konzept von Gott überdenken?

Robert Steijn und das TiB wollen einen Abend ohne männliches, anthropozentrisches Denken gestalten. Mit dem passenden Humor. Und das Publikum einladen, Lust auf eine Bewegung ins Unbekannte zu bekommen.

mit Juliette Eröd, Gabriela Hiti, Eva Hofer, Monika Klengel

Regie Robert Steijn / Text Robert Steijn und Team / Ausstattung Heike Barnard Support Johanna Hierzegger / Musik Frans Poelstra / Ton Moke Rudolf-Klengel / Licht Sabine Wiesenbauer


Vergangene Termine