Fotografie Ausstellung

Langer Tag der Flucht - Fotoausstellung Aus_Bildung wird Zukunft


In einem Alter, in dem junge Menschen Berufe erlernen, sind jugendliche Asylsuchende mit einem offenen Asylverfahren zum Nichtstun gezwungen. Die Foto-Ausstellung "AUS_BILDUNG WIRD ZUKUNFT" nimmt diese Diskriminierung minderjähriger Flüchtlinge zum Thema und stellt bildlich dar, wie ihre Zukunft hätte verlaufen können, wenn ihnen die gleichen Chancen und Möglichkeiten geboten worden wären, wie sie österreichischen Jugendlichen offen stehen.

Ist die Schulpflicht erfüllt, ist ein direkter Einstieg in die Berufswelt nicht möglich. Lehrstellen sind selbst in Mangelberufen Bewilligungspflichtig. Die Folge: den jungen Menschen wird die wertvolle Zeit genommen, in der die Weichen für das spätere Berufsleben gestellt werden.

Die Foto-Ausstellung "AUSBILDUNG WIRD ZUKUNFT" beschäftigt sich mit dieser Diskriminierung minderjähriger Flüchtlinge und stellt dar, wie ihre berufliche Zukunft hätte verlaufen können, wenn ihnen die gleichen Chancen und Möglichkeiten geboten worden wären, wie sie österreichischen Jugendlichen offen stehen.
Die Ausstellung gibt auch Einblick in die Lebensrealität der jetzt jungen Erwachsenen und zeigt, welche Folgen die Ungleichstellung jugendlicher Flüchtlinge haben kann.
Mit der Ausstellung "AUS
BILDUNG WIRD ZUKUNFT" weist das Don Bosco Flüchtlingswerk auf die Diskriminierung jugendlicher Flüchtlinge hin und tritt für eine Gleichstellung aller Kinder und Jugendlichen im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention ein. Diese besagt unter anderem, dass Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten geboten werden müssen, die vor allem zu einem angemessenen Lebensstandard führen sollen.


Vergangene Termine