Diverses

Lange Nacht der Museen


Die Menschen in Neutal haben ein lange Tradition als „Maurer“
und in einem Spezialbereich als „Feuerungsmaurer“. Das Museum
erzählt die Geschichte dieser Menschen, ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen.
Die Bewohner waren im 19. Jh. Untertanen, dann freie
Bauern und Arbeiter; heute leben sie in einem Dorf als Standort
moderner Betriebsanlagen und eines Technologiezentrums. Die Veränderung
des Orts und die Veränderung der Beschäftigungsstruktur
gelten auch als Beispiel für die Entwicklung des Burgenlandes.
„BAUKULTUR IM BRENNPUNKT“ (18.00–01.00 UHR)
In der Sonderausstellung sind prämierte Bauten der burgenländischen
Architekturpreise zu sehen sowie die filmische Dokumentation
„Was Sie schon immer über Architektur wissen wollten“.
ZIEGEL SCHLAGEN (18.00–22.30 UHR)
Kinder können sich als Bauarbeiter versuchen und mit einer nach
Originalvorlagen gefertigten Holzmodel Ziegel aus Lehm „schlagen“.
„BAUKULTUR IM BRENNPUNKT“ (19.00 UHR)
Führung durch die Sonderausstellung mit Mag. Susanne Schmall.
MUSEUMSFÜHRUNGEN
(19.00, 20.00, 21.00, 22.00 UND 23.00 UHR)
Das muba besteht aus verschiedenen Bausteinen, die aufeinandergesetzt
– „Stein auf Stein“ – ein Ganzes ergeben. Im Museum, das
heuer sein zehnjähriges Bestandsjubiläum feiert, wird die Bauerbeitergeschichte
in ihrer vielschichtigen Form erzählt.


Vergangene Termine