Kunstausstellung

Labvert und Michael Dürr zu Gast bei den Wiener Schmucktagen


Von 8. bis 12. November 2016 präsentieren sich die ProgrammpartnerInnen der WIENER SCHMUCKTAGE an 28 Orten in Wien. Ziel ist es, die ganze Fülle der aktuellen Schmuckproduktion einer breiteren Öffentlichkeit näherzubringen und SchmuckliebhaberInnen und SchmuckexpertInnen die Gelegenheit zu bieten ihre Erfahrungen und ihr Wissen über Schmuck zu vertiefen.

Die „Schmuck.Nacht.“, die am Mittwoch, dem 9. November 2016, von 16 bis 22 Uhr stattfindet, steht unter dem Motto „Von Schmuck besessen sein“. Galerien, Bildungsinstitutionen und Geschäfte präsentieren aktuelle Schmuckarbeiten. Der Bogen spannt sich vom innovativen Autorenschmuck über Objektkunst bis hin zu Upcycling-Design und neue Tendenzen in der traditionellen Goldschmiedekunst.
„Schmuck.Denken.“ In Vorträgen und Führungen geben Museen Einblick in ihre Sammlungsbestände und thematisieren Schmuck unter verschiedenen Aspekten; Ausbildungsstätten informieren über ihre Bildungsprogramme und SchmuckexpertInnen sprechen über diverse Techniken und Materialen. „Sich.Schmücken.“ Bei Touren, Atelierbesuchen und den Ladies Afternoons, begleitet von den Schmuckexpertinnen Heidi Bollmann, Katharina Kielmann, Katharina Schniebs und Ariane Reither lernen Interessierte die Vielfalt des zeitgenössischen Schmucks kennen.
„Schmuck.Fühlen.“ In Workshops probieren Neugierige selbst unterschiedliche Herstellungstechniken aus.
„Schmuck.Schmecken.“ Zum finalen Ausklang am Samstag, dem 12. November 2016 von 11 bis 14 Uhr laden die ProgrammpartnerInnen der WIENER SCHMUCKTAGE 2016 zum Frühstück ein.

LABVERT UND MICHAEL DÜRR ZU GAST BEI AFA – Austrian Fashion Association
Im Rahmen der Wiener Schmucktage 2016 präsentiert der Architekt und Designer Stephan Vary / LABVERT die Kette „Beach Balls“. Der Entwurf ist die maßstabsverkleinerte Version eines Architekturprojekt. Seine poetische Übersetzung eines Raumkonzepts in ein Miniaturobjekt ist ein virtuoses Spiel mit Form und Dimension. Gefertigt wurde das Schmuckstück vom Wiener Traditionsjuwelier Schullin. Die beiden Kugeln lassen sich in unterschiedlichen Konstellationen arrangieren. Bei Lichteinfall wirft die Gitterstruktur der Anhänger filigrane Schattenmuster auf Haut und Textilien.
Dieses Spiel von Licht und Schatten hat der international renommierte Modefotograf Michael Dürr in einem exklusiven Shooting in der Villa Beer in Wien eingefangen. Das von Josef Frank 1929 erbaute Architekturjuwel im 13. Bezirk zeichnet sich durch lichtdurchflutete Räume aus, die den idealen Rahmen für die visuelle Inszenierung bieten. Entstanden ist eine beeindruckend vielseitige Fotoserie, die das Zusammenspiel von Architektur und Objekt reflektiert.
LABVERT Design- und Architekturstudio mit Sitz in Wien ist spezialisiert auf Produkt- und Retail-Design sowie Projekte an der Schnittstelle zwischen Architektur und Design. Michael Dürr arbeitet international als Modefotograf und ist Gründer des Cinema Photographique, einem Kino für Modefotografie.
Zu sehen ist die Kette „Beach Balls“, die für Extravaganz und markante Sinnlichkeit steht, gemeinsam mit der Fotoserie im Präsentationsraum der AFA – Austrian Fashion Association.

Eröffnung: Do, 10.11.2016, 18 Uhr

Frühstück*: Sa, 12.11.2016, 11–14 Uhr
Brunch mit Stephan Vary / LABVERT und Michael Dürr




  • Anmeldung erforderlich: anmeldung@wienerschmucktage.at



INFORMATION
www.wienerschmucktage.at
www.facebook.com/wienerschmucktage
www.labvert.com
www.michaelduerr.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Do 18–21 Uhr, Fr 10–18 Uhr, Sa 11–16 Uhr


Vergangene Termine