Oper · Theater

La Traviata in der Kammeroper


In seinem 1848 veröffentlichten Roman La dame aux camélias (Die Kameliendame) machte Alexandre Dumas d. J. seine ehemalige Geliebte, die ein Jahr zuvor an Schwindsucht verstorbene Kurtisane Marie Duplessis zur Titelheldin.

Kurz darauf wurde der Stoff als Drama am Pariser Théâtre Vaudeville zum Ereignis der Saison. Verdi, auf der Suche nach einer geeigneten Vorlage für eine neue Oper, war begeistert von dem tragischen Schicksal der Pariser Halbweltdame und der Decouvrierung der bürgerlichen Doppelmoral. Er schuf daraus ein bis heute aktuelles, berührendes Meisterwerk.

Musikalische Leitung: Kalle Kuusava
Inszenierung: Lotte de Beer
Ausstattung & Licht: Clement & Sanou
Violetta: Valéry Frederikke Kampmann
Alfredo Germont: Thomas David Birch
Giorgio Germont: Matteo Loi
Flora / Annina: Anna Marshaniya
Grenvil / Douphol: Florian Köfler

Wiener KammerOrchester
Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper


Vergangene Termine