Tanz · Theater

La Ribot / Mathilde Monnier / Tiago Rodrigues: Please Please Please


Ausgrenzung, Transformation, Verschwinden … Welche Auswirkungen zeitigen die sozialen Institutionen wie Kirche, Schule oder Theater auf den menschlichen Körper? Mathilde Monnier und La Ribot gehen dieser für den Philosophen Michel Foucault zentralen Frage mit den Mitteln des Tanzes nach, begleitet von der poetischen Sprache des portugiesischen Regisseurs Tiago Rodrigues und der Musik von Béla Bartók. In einem apokalyptischen Setting präsentieren die beiden Tänzerinnen eine leidenschaftliche Reflexion, die zugleich Lob des Schönen wie Plädoyer für das Abscheuliche ist, über eine Menschheit auf dem Weg zur Selbstauslöschung. Die Dringlichkeit einer immer schneller immer näher kommenden Zukunft mündet in einem intimen und zugleich universellen Dialog zwischen einer Mutter und ihrer Tochter – darüber, was bereits gescheitert und was noch möglich ist. Welche Welten, Gesellschaften und Geschichten geben wir an zukünftige Generationen weiter? Wie kann es gelingen, die Zwänge des Jetzt zu überwinden, um den Menschen wieder Hoffnung für die Zukunft zu geben?


Vergangene Termine