Tanz · Theater

La Fille mal gardée


Lise und Colas lieben sich. Da Lises Mutter Simone für ihre Tochter aber bereits Alain, den einfältigen Sohn eines reichen Weinbauern, ausgewählt hat und sie Tag und Nacht bewacht, muss sich das junge Pärchen einiges einfallen lassen, um sich treffen zu können.

Frederick Ashton hat 1960 mit seinem Tanzstück über das »schlecht behütete Mädchen« ein Meisterwerk im Stil des so genannten Demi-caractère-Balletts geschaffen. Statt einer aristokratischen Tanzwelt voller Prinzessinnen und Prinzen stellt er bodenständige Charaktere in einer farbenfrohen Erzähl- und Bildsprache auf die Bühne und verbindet Volkstanzelemente mit der Hochsprache des Balletts: Kunstvolle Spiele mit bunten Bändern zählen ebenso zu den Höhepunkten wie ein Holzschuhtanz oder ein äußerst witziger Auftritt von Hennen und Hahn.

Besetzung
Musikalische Leitung
Guillermo García Calvo
Komponist
Ferdinand Hérold
Musikalische Einrichtung
John Lanchbery
Choreographie
Frederick Ashton
Bühne und Kostüme
Osbert Lancaster
Supervisor Produktion und Licht
Jean-Pierre Gasquet
Einstudierung
Jean Christophe Lesage


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.