Klassik

L’Orfeo Barockorchester/ ensemble 15.21 - Kirchenmusik aus Bruckners Jugend


WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Te Deum für gemischten Chor, Orchester und Orgel C-Dur, KV 141 (66b) (1769)

FRANZ JOSEPH AUMANN (1728-1797)
Ave Maria für gemischten Chor, Streicher und Orgel D-Dur (1783)

JOHANN BAPTIST WEIß (1813-1850)
Zwischenspiel (Langsam) für Orgel e-moll
Tantum ergo für gemischten Chor, 2 Hörner und Orgel C-Dur (1838)

LEOPOLD VON ZANETTI (1805-1892)
Pastoralmesse für Soli, gemischten Chor, Orchester und Orgel C-Dur (1851)




  • Pause -



ANTON BRUCKNER (1824-1896)
Andante (Vorspiel) für Orgel d-moll, WAB 130 (ca. 1846)

JOHANN MICHAEL HAYDN (1737-1806)
Te Deum für gemischten Chor, 2 Trompeten, 2 Violinen, Pauken und Orgel C-Dur, MH 28 (1760)

ANTON BRUCKNER
Tantum ergo für gemischten Chor, 2 Trompeten, 2 Violinen und Orgel B-Dur WAB 44 (ca. 1854)

JOHANN MICHAEL HAYDN
Deutsches Hochamt („Hier liegt vor deiner Majestät“) für gemischten Chor und Orchester G-Dur, MH 560 (ca. 1795)

ANTON BRUCKNER
Nachspiel für Orgel d-moll, WAB 126 (ca. 1846)

WILHELM FLODERER (1843-1917)
Bruckner Hymne für Männerchor C-Dur (1894)

Im Geburtshaus Bruckners in Ansfelden befindet sich das zum Oberösterreichischen Landesmuseum zählende Anton-Bruckner-Museum, das nach umfassender Sanierung 2014 wiedereröffnet wurde. Es rückt vor allem Bruckners Jahre in Oberösterreich in den Mittelpunkt seiner Schau, die den Organisten und Komponisten nachhaltig prägten.

Bruckners Geburtstag wird am 4. September in Ansfelden groß gefeiert. Das Anton-Bruckner-Museum ist ab 16:00 Uhr geöffnet und kann bei freiem Eintritt besucht werden. Um 17.00 und um 18:00 Uhr werden passend zum Geburtstag des bedeutenden oberösterreichischen Komponisten Führungen durch das Museum angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.


Vergangene Termine