Pop / Rock

L‘aupaire


Mit seiner 2014 erschienenen Debüt-EP "Rollercoaster Girl“ eroberte L‘aupaire die Herzen seiner Folkpop-AnhängerInnen im Sturm.

Fünf Jahre später ist dieser verträumte Typ mit den dunklen Locken und der dreckigen Stimme, der in seinen Songs mal traurig, mal sehnsuchtsvoll klingt, nun mit seinem zweiten Album (VÖ 23.08.19) zurück. Passend zu dessen Titel "Refraiming“ häutet er sich auf diesem wie eine Zwiebel und erzählt von seiner musikalischen und persönlichen Entwicklung in diesen fünf Jahren. Kurz: L‘aupaire, inzwischen 30 und Vater einer Tochter, ist erwachsen geworden. "Alle Menschen um dich herum sagen dir, wenn du Erfolg hast, musst du direkt mit dem nächsten Ding um die Ecke kommen, damit er nicht abreißt. Man steht unter Druck. So kann nie richtig gute Kunst entstehen. Es erfordert Mut sich rauszunehmen, während es scheint, als wäre die Energie der anderen unerschöpflich“, erklärt er.


Vergangene Termine