Kunstausstellung

Kyoko Adaniya-Holm: Hagoromo - Federkleid der Göttin


Kyoko Adaniya-Holm und das Japanische Informations- und Kulturzentrum laden zu folgender Jubiläumsveranstaltung „150 Jahre Freundschaft Österreich-Japan" ein.

Kyoko Adaniya-Holm: Hagoromo - Federkleid der Göttin

Die Hagoromo ist nach dem japanischen Mythos jenes Gewand, in das sich die Göttinnen hüllen, wenn sie in den buddhistischen Himmel eingehen. Die Hagoromo gibt die Form der Textilobjekte vor, aber in den vielfältigen Oberflächen der Gewebe kommen die Gefühle zum Ausdruck: Freude, der schwebende Zustand des goldenen Lichts, Trauer, Leichtigkeit. Die Arbeiten entstehen in einer eigenen Technik aus Weben und Papierherstellung aus Materialien wie Seide, Hanf, Pflanzen, Blattgold und -silber. Frau Kyoko Adaniya-Holm, geboren in Tokyo, lebt und arbeitet in Wien.

Ausstellung: 11. bis 28. Juni 2019
Mo-Fr (außer Feiertag) 9.00-16.30 Uhr

Eröffnung: 11. Juni 2019, 18.00 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
Sehr begrenztes Platzangebot – telefonische Voranmeldung ab 27. Mai unter Tel. (01) 533 85 86 unbedingt erforderlich!

Finissage: 28. Juni 2019, 18.00 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
Sehr begrenztes Platzangebot – telefonische Voranmeldung ab 14. Juni unter Tel. (01) 533 85 86 unbedingt erforderlich!

Eintritt frei

Japanisches Informations- und Kulturzentrum
Schottenring 8, 1010 Wien


Vergangene Termine