Vortrag

Bewusste Eltern – Schnupper-Workshop


Familien-Expertin Margit Dechel gibt am 3. März in einem Kurz-Workshop Einblick in ihr Programm „Bewusste Eltern“ und lädt zum Kennenlernen ein.

Für familiäre Herausforderungen im neuen Jahr veranstaltet die Diplomierte Lebensberaterin, Familien-Expertin und Mutter Margit Dechel in ihrem Beratungszentrum Bewusste Eltern, Taborstraße 78 in Wien-Leopoldstadt, am 3. März (10-11.30 Uhr) einen eineinhalbstündigen Kurs zum Kennenlernen ihres dreiteiligen Workshop-Programms. Ein Programm, das ohne Erziehungs-Tipps, gute Ratschläge und „Verhöre“ auskommt, sondern als spannende und erkenntnisreiche Forschungsreise ins eigene Bewusstsein, ins eigene Denken und Fühlen konzipiert ist. Die jeweils zweistündigen Workshops starten am 7. März beziehungsweise 10. März.

Impulsgeberin
In einem abwechslungsreichen Mix aus Erkenntnissen von Gehirnforschung, Psychologie und Familiendynamik lenkt Margit Dechel als Impulsgeberin behutsam und mit bildhaften Beispielen die Aufmerksamkeit auf selbst gestellte Anforderungen, unbewusstes Verhalten und insgeheime Wünsche. Fragen wie „Wer bin ich als Mutter/Vater?“, „Was zeige ich meinen Kindern täglich vor?“, „Was fordere und erwarte ich von ihnen?“ lassen Eltern für sich allein oder auf Wunsch auch im Austausch mit der Gruppe Hürden erkennen und eingefahrene Gleise verlassen, um aus einer unfreiwillig erlebten emotionalen Achterbahn des Eltern-Seins jederzeit aussteigen zu können.

Das Angebot Bewusste Eltern richtet sich sowohl an Eltern mit Kindern jeglicher Altersstufe als auch an werdende Eltern.

Sich selbst durchschauen
Eltern erfahren in den Workshops, wie das Gehirn generell in punkto Wahrnehmung, unbewusste Reaktion und bewusste Kontrolle funktioniert. Sie lernen, welche Dynamiken in einer Familie über Generationen wirken, wie sie diese erkennen und gegebenenfalls verändern können. Und sie werden sich ihres unbewussten Denkens und Fühlens gewahr. Derart entschlüsselt sich, weshalb sie das tun, was sie tun. Zusätzlich erhalten sie eine Palette an vielen unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten, um für sie bislang unbefriedigende Situationen anders beziehungsweise neu zu gestalten.

Idealbild, Spiegelbild, Zukunftsbild
„Mein Konzept beruht auf drei Säulen – Idealbild, Spiegelbild, Zukunftsbild“, erklärt die Familien-Expertin, die sich mit der Thematik bereits seit 20 Jahren intensiv in Theorie und Praxis beschäftigt und 2015 Bewusste Eltern gegründet hat. „Eltern haben insgeheim ein Idealbild einer guten Mutter, eines guten Vaters. Erziehungsratgeber und wohlmeinende Tipps der Umgebung tun ihr Übriges. Irgendwann übersteigen die eigenen Ansprüche und Vergleiche mit anderen Eltern die Kapazitäten. Überforderung ist vorprogrammiert. Das Erkennen und Relativieren dieser Ansprüche bringt wesentliche Erleichterung – für Eltern und Kinder. Eltern sind auch Vorbilder. Kinder machen – auf ihre individuelle Art und Weise – alles nach, was Eltern vormachen, und sind somit Spiegel ihrer Eltern. Ändern Eltern ihr Verhalten, tun es ihnen die Kinder gleich. Teils unbewusste Ängste und Sorgen, die Zukunft ihrer Kinder betreffend, lassen Eltern mit Geboten und Verboten reagieren, die für Kinder oft nicht nachvollziehbar sind. Werden sich Eltern ihrer Befürchtungen bewusst, nimmt das Druck von Eltern und Kindern.“

Bewusste Eltern – Schnupper-Workshop

Freitag, 3. 3. 2017, 10 bis 11.30 Uhr
29 €
Start Workshop-Programm
Dienstag, 7. 3. 2017, 17 bis 19 Uhr und
Freitag, 10. 3. 2017, 10 bis 12 Uhr
Taborstraße 78, 1020 Wien
Informationen und Anmeldung unter
[email protected] oder Tel. 0650 915 14 12


Vergangene Termine