Diverses

KURIER-Gespräch: Brandstätter vs. Brandstetter


Diskussion und Buchpräsentation "Brandstätter vs. Brandstetter" - der Eintritt ist frei, Anmeldung erforderlich.

Mitte der 1970er Jahre trafen einander zwei Studenten an der juristischen Fakultät der Universität Wien, beide aus katholischem Elternhaus, beide politisch interessiert. Sie engagierten sich in der Österreichischen Studentenunion, einer Studentenpartei, die der ÖVP nahe-, aber auch immer wieder mit ihr in Konflikt stand. Der eine, Helmut Brandstätter, wurde ÖH-Vorsitzender, der andere, Wolfgang Brandstetter, sein Pressesprecher.

40 Jahre später waren die Rollen vertauscht: Brandstetter war als Justizminister Politiker, Brandstätter als Herausgeber und Chefredakteur des KURIER. In ihrem Buch sprechen die beiden über ihre Herkunft, ihre Familien, berufliche Erfahrungen und über die Frage, ob es eine Freundschaft zwischen einem Politiker und einem Journalisten geben kann. Aber es kommt auch zur Sprache, wie der Beruf des Politikers den Menschen verändert, ob Politiker manchmal lügen müssen und wie schwierig der Abschied von der Macht ist. Und schließlich erzählen beide von Begegnungen, die für ihren Beruf und ihr Leben prägend waren. Ein auch zeitgeschichtlich interessantes und anregendes Zwiegespräch zweier Zeitzeugen, die – wenn auch oft aus unterschiedlicher Perspektive – vieles gemeinsam erlebt haben.

Gäste:
Wolfgang Brandstetter | Ex-Vizekanzler und Verfassungsrichter
Helmut Brandstätter | KURIER-Herausgeber und Chefredakteur
Moderation: Martina Salomon | stv. KURIER-Chefredakteurin

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich! Anmeldung unter: [email protected] oder telefonisch von Mo.–Fr.: 7–17 Uhr | Sa., So. und Feiertags: 7–12 Uhr unter +43 (0)5 9030–600.
Eine Anmeldung ist keine Platzgarantie.

Das ganze Gespräch auf schauTV (via Satellit, Kabel, Antenne und Internet), ebenfalls auf kurier.at | schautv.at


Vergangene Termine