Diverses

Kulturwandertag 7000 Jahre Geschichte


Am 12. April ist es soweit: In Rechnitz findet die 1. Kulturwanderung statt.
Diese Wanderung wird im Rahmen einer Projektarbeit von Schülerinnen der HBLA-Oberwart organisiert. Das Motto lautet „7000 Jahre Geschichte“.
Gestartet wird die Tour um 14.00 Uhr beim Naturparkbüro, wo sich zugleich der Sarkophag also die 1. Station befindet. Danach führt die Route entlang des neuen grenzüberschreitenden Radweges über die Kreisgrabenanlage zum Nachbau der römischen Wasserleitung und über ein altes Zollhaus zum Kreuzstadel. Bei jeder dieser Stationen wird es fachkundige kurze Referate durch den Verein Panarch geben. Nach ca. 2 km wird eine Labestelle eingerichtet sein. Dort können die Wandernden eine kurze Rast halten und sich mit Getränken und Speisen stärken.
Für die Teilnehmer fallen keinerlei Anmeldekosten oder der gleichen an.
Den Reinerlös dieser Wanderung, welcher durch Sponsorengelder und freie Spenden eingenommen wird, wollen die Schülerinnen Linda Gager, Verena Herold und Natalie Zeletinger dem Verein „Rettet das Kind“ in Großpetersdorf zukommen lassen.


Vergangene Termine