Poetry · Theater

Kultum Slam


Minoriten PoetrySlam im Kleinen Minoritensaal

Dein Text – Deine Bühne!

Der Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit und aktualisiert literarische Formen als Bühnenpoesie. Slam Poetry wird bewusst für den Vortrag geschrieben und ist besonders vielfältig: ob Lautmalerei, Storytelling, Mundartdichtung, Rap oder Sprachexperimentelles - PoetInnen aller Genres und Altersgruppen sind zum literarischen Ausprobieren eingeladen!

Poetry Slam Regeln: JedeR TeilnehmerIn hat 5 Minuten für die eigene Performance und somit 5 Minuten für selbst verfasste Texte.
Thema und Textgattung stehen den DichterInnen frei, Gruppen und fremdsprachige Werke sind erlaubt, Gesangsstücke und Requisiten jedoch nicht. Im Mittelpunkt stehen der Text und die Performance. Mitzubringen sind zwei Fünf-Minuten-Texte, für Vor- und Finalrunde. JedeR darf hier seine Werke einem Publikum präsentieren, und Mut wird belohnt. Bewertet wird über eine Publikumsjury, den GewinnerInnen winken die Hälfte des Eintrittserlöses!
Die Anmeldung erfolgt vor Ort bis 19.30 Uhr. Die Reihenfolge der Auftritte wird ausgelost.

Poetry-Workshop
Bühnenpräsenz, Vortrag, Text verfassen: Die Spoken Word Poeten verraten, worauf es bei der gelungenen Performance ankommt.
Treffpunkt: Am Tag des Slams um 16.00 im Kulturzentrum bei den Minoriten, Mariahilferplatz 3/I
Freitag, 15. Jänner
Freitag, 11. März
Freitag, 13: Mai
Freitag, 14. Oktober
Freitag, 2. Dezember

EINTRITT frei!
ANMELDUNG bis drei Tage vor dem Slam an [email protected]


Vergangene Termine