Vortrag

Kriegsliteratur 1914 – 1918


Vortrag von Mag. Dr. Ralph Andraschek-Holzer, NÖ Landesbibliothek, Leiter Topographischen Sammlung.

Der österreichische Schriftsteller Karl Hans Strobl (1877-1946) gilt bei Germanisten als Pionier des Phantastischen und als Schöpfer chauvinistischer Tendenzromane. Seine Jahre im Kriegspressequartier werden seltener beachtet; die damals entstandenen Werke behandelt dieser Vortrag. Zugleich wird die vom NÖ Landesarchiv und der NÖ Landesbibliothek erarbeitete Publikation „Fern der Front – mitten im Krieg” vorgestellt. Sie enthält eine Vielzahl an Themen und Beiträgen, die in Anspruch und Struktur weit über niederösterreichische Belange hinausreichen.


Vergangene Termine