Klassik

Konzerthausorchester Berlin


PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKY
Manfred-Symphonie, h-Moll, op. 58

CAMILLE SAINT-SAËNS
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1, a-Moll, op. 33

ARAM KHACHATURIAN
Ausschnitte aus den Ballett-Suiten “Spartacus”

Konzerthausorchester Berlin
Dimitri Kitajenko Dirigent
Anastasia Kobekina Violoncello

Dimitri Kitajenko, einer der großen russischen Dirigenten der Gegenwart, kehrt nach Salzburg zurück, mit dem hochkarätigen Konzerthausorchester Berlin und einer bereits sehr erfolgreichen Landsfrau, der jungen Cellistin Anastasia Kobekina. Sie interpretiert das 1. Cellokonzert von Camille Saint- Saëns, in dessen Musik sich französischer Klassizismus und romantische Emotion aufs Schönste verbinden. Davor eine selten gespielte Programm-Symphonie Tschaikowskys nach Lord Byrons „Manfred“, ein dramatisches Gemälde, das auf die Höhen und in die Abgründe menschlichen Seins führt. Aram Khachaturian, Armenier und hoch dekorierter Sowjetkomponist, war ein Meister zündender Ballettmusik, wie seine Suiten aus dem im alten Rom angesiedelten Tanztheater vom Sklavenaufstand des Spartacus in jedem hinreißenden Takt beweisen.


Vergangene Termine